Der Feggendorfer Stolln war eine Kleinzeche und ein ehemaliges Steinkohlebergwerk im Deister, die auf 255 Meter über NN in einer Senke zwischen zwei Quelltälern des Schlierbachs liegt. Die Kleinzeche hat die umliegenden Ortschaften mit Kohle für den Hausbrand und zum Schmieden versorgt.