Das Schwedenspeicher-Museum ist seit 1977 ein Regionalmuseum in der Hansestadt Stade. Es umfasst eine Chronologie der Region Stade über 10.000 Jahre.

 

Das Museum befindet sich in einem barocken Backsteingebäude aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Es wurde in der insgesamt 67 Jahre dauernden Besetzung der Stadt durch Schweden als Speicher am alten Hansehafen aus dem 11. Jahrhundert erbaut. Der Speicher diente der schwedischen Garnison als Provianthaus. Es ist ein wichtiges profanes Baudenkmal des Barock in Nordeuropa.